Schmiedeschand von Droskar's Schmelztiegel

Verdammt dazu, Seelen für Droskar zu sammeln

Description:
Bio:

Diesem Schmiedeschand begegneten die “Helden” beim Überfall auf die Wahrschuppenkobolde. Mit einigen Verletzungen und bewusstlosen Mitstreitern, schafften sie es, dieses Wesen zu bezwingen.

Im Glauben ein mächtiges, magisches Artefakt zu erbeuten, nahm Sithis die Seelenkette des entstellten Zwergs an sich. Ohne es zu wissen, übergab sie sich somit dem Einfluss des dunklen Zwergengottes Droskar. Von düsteren Visionen geplagt, brach sie irgendwann bewusstlos am Boden der Koboldmine zusammen.

Eingeschüchtert davon wurden ihren Mitstreitern der Gefahr bewusst, die sie alle sich ausgeliefert hatten. Selbst besaß Sithis nicht die Willenskraft sich von der Kette zu trennen und somit mussten Curon und Uvdar sie überwältigen und die Kette in der Mine der Kobolde “entsorgen”.

Mit der Seelenkette getrennt von Sithis, wugen sich die Abenteurer in falscher Sicherheit. Die Kette wurde einfach am Boden der Koboldmine zurückgelassen und ihr ursprünglicher Besitzer würde bald zurückkehren, um sein Eigentum zurückzufordern.

Schmiedeschand von Droskar's Schmelztiegel

Die Geißel von Falkengrund Boon